Praxis für
_Legasthenie
_LRS
_Dyskalkulie

Willkommen


Man kann einem Menschen nichts lernen, man kann ihn nur lehren es in sich selbst zu entdecken.

Galileo Galilei

In Galileos Worten steckt sehr viel Lebensweisheit.

Es gibt nichts Spannenderes als sich selbst immer wieder neu zu entdecken. Manchmal bedarf es der Hilfestellung von außen, um seine Potenziale zu entdecken und optimal zu entfalten. Mein höchstes Anliegen in der Lernbegleitung ist es, jedeN darin zu unterstützen seinen/ihren eigenen Reichtum zu fühlen. JedeR von uns ist reich - auf eine ganz besondere Art und Weise - jedeR von uns besitzt eine einzigartige innere Passion.

Was ich für Sie tun kann - was Sie von mir erwarten können

Begeisterungsfähigkeit ist das Nonplusultra für jeden selbstgesteuerten Entwicklungsfortschritt und somit ein wichtiger Schritt zur Entfaltung, damit aus der Raupe einmal ein Schmetterling wird. JedeR von uns besitzt dieses Potenzial zur Veränderung, zur Verwandlung.

Darin möchte ich Sie/Ihren Nachwuchs gerne unterstützen.

"Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mich an (gerne per Mail), wenn Sie genau wissen wollen, was ich für Sie tun kann."

Herzlichst

Über mich


Sobald man in einer Sache Meister geworden ist, soll man in einer neuen Schüler werden.

Gerhard Hauptmann

Ich bin Mutter von drei Kindern und lebe mit meiner Familie in Dornbirn. Ich habe Bildungswissenschaft und Klinische Soziale Arbeit studiert und arbeite derzeit an meinem Promotionsvorhaben.

Was hat mich dazu veranlasst Lernbegleitung anzubieten?

Mein umfassendes Wissen einerseits und das tiefe innere Bedürfnis, dieses Wissen an andere weiterzugeben waren für mich motivational.

Mein zentrales Ziel ist es, Unterstützungssuchende so zu motivieren, dass sie ihre Potenziale in ihrem eigenen Rhythmus entfalten können. Somit kann ein Lernprozess, der sich durch Freude und Leichtigkeit auszeichnet, angestoßen werden.

Als ausgebildete Dipl. Legasthenietrainerin bin ich dazu zertifiziert mich in den Arbeitsbereichen Legasthenie, LRS sowie Dyskalkulie zu betätigen.

Als Bildungswissenschaftlerin kenne ich die relevanten Einflussgrößen auf das Lernverhalten. Planung, Durchführung und Evaluation von Bildungsangeboten sind Teil meines wissenschaftlichen Repertoires.

Als Sozialarbeitswissenschaftlerin verfüge ich über Wissen in der systemischen Beratung, Problem- und Ressourcenanalyse, Hilfeplanung und Evaluation.

Begriffserklärung Lernbegleitung


Man muss viel gelernt haben, um über das, was man nicht weiß, fragen zu können.

Jean-Jacques Rousseau

Gute Lernbedingungen helfen Kindern auf ihrem Weg, ihre Wünsche und Träume zu verwirklichen. Eine Lernbegleitung unterstützt Ihr Kind ganz nach individuellem Bedarf bei Schulleistungsproblemen. Ihr Kind erhält Nachhilfe, Unterstützung bei den Hausaufgaben und extrinsische Motivation, welche die Lust am Lernen weckt und gleichzeitig die Eigenmotivation fördert.

Hierbei wird auf die individuelle Eigenart des Menschen Rücksicht genommen.

Er wird dort abgeholt, wo er gerade steht, besser, wo er gerade lebt.

Der Lernbegleiter macht eine Bestands-Analyse um die weiteren Schritte zu planen. Unter anderem wird der Lerntyp des Schülers ermittelt um dann die Lerntechnik gezielt darauf abzustimmen. Der Lernbegleiter sieht sich auch als Berater, der Impulse setzt, die als Anregung zu verstehen sind und wie ein Katalysator wirken. Weiters ist der Lernbegleiter im ständigen kommunikativen Austausch mit dem Schüler und mit den Eltern. Bei Bedarf auch mit dem Lehrpersonal an den Schulen. Durch das konstruktive Feedback kann der Lernende seinen Lernerfolg screenen und bewusst wahrnehmen lernen.

Im Wesentlichen geht es auch darum, die Wahrnehmung – die Eigenwahrnehmung – zu schärfen, um Schwierigkeiten gleich im Anfangsstadium zu erkennen und sie konstruktiv aufzulösen.

Methodik


Sag es mir - und ich werde es vergessen. Zeig es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich selber tun - und ich werde es verstehen.

Konfuzius

Ich wende vorwiegend die AFS-Methode (Aufmerksamkeit - Funktion - Symptome) nach Dr. Astrid Kopp-Duller an.

Bei der AFS-Methode werden die Schwierigkeiten, die legasthene Kinder beim Schriftsprachenerwerb haben, auf multisensorische Weise angegangen. Die AFS-Methode wird sowohl den Symptomen als auch den Ursachen gerecht und kann als sehr umfassend bezeichnet werden. Da diese Methode für jeden Sinn von Förderansatz offen ist, ist sie auch als offene Methode zu bezeichnen.

Jene drei Komponenten, die Probleme beim Schriftsprachenerwerb des legasthenen Kindes verursachen, wirken bei dieser Trainingsmethode zusammen.

Die drei Säulen, auf denen trainiert wird, sind im Folgenden

(A) Aufmerksamkeitstraining - es werden Übungen zur Steigerung bzw. Halten der Aufmerksamkeit durchgeführt - Denken und Handeln sollen zusammengeführt werden.

(F) Funktionstraining - die festgestellten differenzierten Teilleistungen werden sowohl im Symbolbereich als auch ohne Symbole trainiert.

(S) Symptomtraining - es wird an der individuellen Fehlersymptomatik gearbeitet.

Hierbei gehe ich auf die individuellen Bedürfnisse des Kindes, auf sein Temperament und seinen ihm eigenen Rhythmus ein. Beim Aufmerksamkeitstraining setze ich gerne Übungen aus der Edu-Kinästhetik ein. Phantasiereisen und Tonen (Stimmübungen) runden das Entspannungsprogramm ab. Wichtig ist es herauszufinden, wofür das betroffene Kind offen ist, und dem Rechnung zu tragen.

Ich setze den Computer als technisches Hilfsmittel ein, da legasthene Kinder einen besonderen Zugang zu diesem Medium haben und Medienkompetenz eine Schlüsselkompetenz im Bildungserwerb darstellt. Zeit und Motivation helfen mit den Schwierigkeiten der Legasthenie/Dyskalkulie fertigzuwerden, wodurch sie ihren Schrecken verliert und in der Folge eine gesunde Persönlichkeits- und Identitätsentwicklung des betroffenen Menschen stattfinden darf.

Zusätzlich setze ich Elemente aus der systemischen Gesprächsführung ein.

Zielgruppe


Nicht für die Schule lernen wir, sondern fürs Leben.

Spruch aus dem Alten Rom

An wen richtet sich mein Angebot?

Ich betreue Schüler der 1. bis 8. Schulstufe mit Lernschwierigkeiten sowie auch Erwachsene, die mit dem Phänomen der Legasthenie "kämpfen".

Als Dipl. Legasthenietrainerin biete ich Lernbegleitung für Kinder an, die mit den Schwierigkeiten im Erwerb und Gebrauch der Kulturtechniken (Lesen, Schreiben, Rechnen) zu kämpfen haben, an. Dies sind Kinder/Schüler, die ein spezielles und individuell auf sie abgestimmtes Training benötigen. Schüler dieser Zielgruppe fallen oft in den Bereich der Legasthenie/ Dyskalkulie und haben entgegen der weit verbreiteten öffentlichen Meinung ganz besondere Talente und Fähigkeiten, deren sie sich und ihr Umfeld aber meistens nicht bewusst sind.

Ich fördere meine Schüler auf der multisensorischen Ebene und gehe beim Training nach der anerkannten AFS-Methode (nach Dr. Astrid Kopp-Duller, Präsidentin des Ersten Österreichischen Dachverbandes für Legasthenie) vor. Mit einem Computertestverfahren kann eine eventuell vorliegende Legasthenie/Dyskalkulie festgestellt und kategorisiert werden.

Zur Information - Bewusstseinsbildung für das Phänomen der Legasthenie

Legasthenie ist KEINE geistige Krankheit, geistige Schwäche oder geistige Störung.

Legasthene Menschen haben eine Andersbegabung im Vergleich zu nicht legasthenen Menschen, die oft im nicht-sprachlichen Bereich liegt. Sie sind zumeist überdurchschnittlich intelligent und Teilleistungsschwächen (Teilleistung = die Fähigkeit der Sinne Informationen aufzusuchen, aufzunehmen und zu verarbeiten) treten dann auf, wenn ihre Aufmerksamkeit auf Symbole wie Buchstaben und Zahlen trifft.

Zusätzlich biete ich auch klassische Lernbegleitung an, etwa um Unterrichtsstofflücken aufzuarbeiten bzw. dort wo spezieller Erklärungsbedarf besteht, den Unterrichtsstoff nochmals verständlich aufzubereiten. Eine Förderung in den fremdsprachlichen Fächern Englisch, Französisch und Spanisch wird auf Wunsch angeboten.

Lernerfolgsfaktoren


Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.

Benjamin Franklin

Ich gebe grundsätzlich keine Erfolgsgarantie ab, weil dies mit einem Erwartungsdruck verbunden ist, der das freie Fließen der Energien behindert. Erfolg ist zudem von sehr vielen Faktoren, die außerhalb des Einflussbereiches des Lernbegleiters liegen, coabhängig. Ich setze den Fokus viel lieber auf den Motivationsschub, der wahre "Wunder" vollbringen kann.

Weiter ist ein harmonisches Zusammenspiel von Eltern und Betroffenen sowie dem Trainer/der Trainerin eine unumgängliche Voraussetzung, um langfristige Lernfortschritte zu erzielen.

Zentral ist ein Symptomtraining an den Fehlerschwerpunkten vorzunehmen und durch intensive Arbeit (die auch Freude machen kann - die spielerische Komponente wird miteinbezogen) Basiswissen zu festigen um darauf aufzubauen.

Jedes Minus kann langfristig in ein Plus verwandelt werden, wenn das Team "Schüler, TrainerIn, Eltern und auch Pädagogen" konstruktiv und wohlwollend zusammenarbeiten.

Preise


Ein Geist, der sich nicht ändert, ist wie eine Muschel, die sich nicht öffnet.

Ursula Le Guin

Wenn Sie auf der Suche nach Qualität statt billig sind, dann sind Sie bei mir genau richtig!

Kosten je Unterrichtseinheit bei einer Dauer von 60 Minuten (im Preis inbegriffen sind Vorbereitungs- und Nachbearbeitungzeit) = € 33,00

Inbegriffen im Preis ist ebenfalls ein ausführliches Orientierungsgespräch, sofern gewünscht, welches alle 10 Unterrichtseinheiten stattfindet (Standortgespräch). Außerdem ist ein regelmäßiges Feedback bezüglich Leistungsstand, Motivation und dgl. fixer Bestandteil meiner Arbeit.

1 Unterrichtseinheit á 60 Minuten

€ 33,00

inkludiert:
_Vorbereitungszeit
_Nachbearbeitungszeit
_Orientierungsgespräch
_Feedback

Neu: Auch Personen, welche die Berufsreifeprüfung machen, sind herzlich willkommen.

Terminvereinbarung auf Anfrage (telefonisch oder per Mail).

Aktuelles


Es ist nichts im Verstand, was nicht vorher in den Sinnen war.

John Locke

Aufgabenbetreuung auch über das Internet möglich - zeit- und ortsunabhängig erlaubt größtmögliche Flexibilität.

Ich biete eine Schnuppereinheit (50 Minuten) zum Vorzugspreis von € 25,00 an!

AKTION: 1 Schnuppereinheit á 50 Minuten

€ 25,00

Begleitung in Aufsatzkomposition. Viele meiner KlientInnen haben massive Probleme damit, ihren Gedanken sprachlichen Ausdruck zu verleihen. Das schlägt sich erfahrungsgemäß auch in den Schulaufsätzen nieder, die oft sehr unstrukturiert wirken. Die Fähigkeit eine Struktur in die ungeordneten Gedanken zu bringen und logische Schlussfolgerungen zu ziehen, sind Schlüsselkompetenzen, die trainiert werden können.

Coaching bei Lernblockaden. Mit viel Feingefühl spüre ich Lernblockaden auf und versuche zusammen mit dem Lernenden eine Strategie zu entwickeln, um diese abzubauen. Hierfür nütze ich Elemente aus der systemischen Gesprächsführung.

Neu im Angebot: Bewerbungstraining für Jugendliche auf Ausbildungsplatz-/Jobsuche. Dazu zählen eine Potenzialanalyse (Stärken), Analyse von Stellenanzeigen, aussagekräftiges Anschreiben und Lebenslauf, Kontaktaufnahme (schriftlich, telefonisch), Initiativbewerbungen, Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch.

Kontaktieren Sie mich


Eine Fähigkeit, die nicht täglich zunimmt, geht täglich ein Stück zurück.

Chinesisches Sprichwort

Marion Maier, B.A. MA
Dipl. Legasthenie-, Dyskalkulie-, LRS-Trainerin
Druckergasse 15a
AT-6850 Dornbirn

+43 650 366 25 95